Bioethanol wird zu einer sehr beliebten Art, das Haus zu beheizen, und ermöglicht gleichzeitig eine schöne Innenraumgestaltung mit echten, rauchfreien Flammen, die weder einen Schornstein benötigen noch Ruß und Asche hinterlassen. Wenn Sie die Verwendung von Bioethanolkaminen als Heizlösung für Ihr Haus in Erwägung ziehen, werden Sie wahrscheinlich zuerst wissen wollen, ob Bioethanol selbst sicher ist.

Bioethanol ist ein einfacher Alkohol - es handelt sich um die gleiche Substanz wie das in alkoholischen Getränken enthaltene Ethanol. Es ist biologisch abbaubar und nicht giftig für die Umwelt, wenn es verschüttet wird. Da es sich bei Bioethanol-Kraftstoff jedoch um reinen Alkohol handelt, ist er für den menschlichen Verzehr nicht sicher. Wenn er als Kraftstoff verkauft wird, liegt er daher in einer vergällten Form vor, die verhindern soll, dass er getrunken oder als Zutat verwendet wird, und ist mit unangenehmen Geschmacksstoffen versetzt. Man kann es gefahrlos im Haus haben, aber natürlich muss es, wie jedes andere Brenn- oder Reinigungsmittel, von Kindern und Tieren ferngehalten werden und vor dem Anzünden des Kamins aufgewischt werden, da es leicht entflammbar ist. Bioethanolfeuer müssen wie echte Feuer beaufsichtigt werden, wenn Kinder oder Haustiere in der Nähe sind, und Sie sollten es vermeiden, Drähte oder Kabel in der Nähe des Brenners zu haben.